In jedem Haushalt findet sich Werkzeug, darunter auch mindestens eine Säge. Sie wird für verschiedene Dinge verwendet. Meist um Holzlatten zu kürzen oder andere Dinge zu sägen. Aber nicht immer reicht eine normale Säge für die gewünschten Arbeiten aus.

Oder etwa doch? Es gibt in der Tat eine Säge, die man für verschiedenste Dinge einsetzen kann und die am besten in keinem Haushalt fehlen sollte. Die Reciprosäge hat viel zu bieten und ist vielseitig nutzbar.

Was macht die Reciprosäge so besonders?

Diese Säge ist auch als Säbelsäge bekannt. Sie hat kein rundes Sägeblatt, aber einen Motor und eine Exzenterscheibe. Dies reicht aus, um das Sägeblatt zu bedienen. Dieses wird hin und her bewegt und braucht keine große Auflagefläche. Dies ist ein extremer Vorteil.

Die Varianten der Reciprosäge

Wer sich für diese Säge entscheidet, hat beim Kauf eine Wahl. Die Reciprosäge gibt es als Akkusäge oder als kabelgebundene Säge. Wer das Produkt mit Akku für sich wählt, kann ganz ohne Stromnetz arbeiten. Aber leider gibt es auch einen Nachteil. Die Säge mit Akku ist deutlich schwerer, als die kabelgebundene Variante. Wer sicher ist, beim Einsatz der Säge immer einen Stromanschluss nutzen zu können, kann ein leichteres Gerät für sich einsetzen. Ein weitere Vorteil ist natürlich der, dass ein Akku nicht ständig aufgeladen werden muss.

Universelle Einsätze

Man sagt, dass die Reciprosäge die perfekte Säge ist. Dies ist verständlich, weil diese Säge sich universell einsetzen lässt. Wer keinen Gehrungsschnitt braucht, hat hier das perfekte Produkt für sich. Mit dieser Säge gelangen Sie an schwer zugängliche Stellen, was wieder ein Vorteil für dieses Produkt ist. Sogar bei Verkehrsunfällen kommt diese Säge zum Einsatz, nämlich dann, wenn die verunfallten Menschen aus dem Auto freigeschnitten werden müssen. Da kein großer Abstand eingehalten werden muss, können Handwerker auch Arbeiten durchführen, die recht wandnah sind. Das Gute in diesem Fall ist auch, dass das Sägeblatt biegsam ist.

Was muss bei der Nutzung beachtet werden?

Wer die Säge kaufen möchte, sollte wissen, dass man vorsichtig damit arbeiten muss. An diese Säge muss man sich erst einmal gewöhnen, eben aufgrund der Hin- und Herbewegungen und weil das Produkt extrem vibriert. Wer aber erst einmal den Bogen raus hat, wird mit der Säge immer wieder gerne arbeiten.

Festgehalten werden sollten sie am besten mit beiden Händen. So ist der Nutzer immer auf den Rückschlag gefasst. Auch eine Schutzbrille muss getragen werden, weil natürlich kleine Splitter ins Auge fliegen könnten.

Für die Säbelsäge gibt es verschiedene Sägeblätter. So kann man sie im Garten und im Haus einsetzen. Sie sorgt für schnell und unkomplizierte Schnitte und kann im Grunde alles zuschneiden. Für präzise Schnitte allerdings muss eine andere Säge eingesetzt werden. Für diesen Fall kann es nicht schaden, sich auch noch zusätzlich eine Handkreissäge zu kaufen. Auch eine Tischkreissäge wäre dann sinnvoll. Für normale Arbeiten jedoch ist die Säbelsäge perfekt, deshalb hält sie auch in immer mehr Haushalten Einzug. Die Preise für diese Säge sind absolut in Ordnung. Wer Geld sparen will, sollte das Produkt am besten im Internet erstehen!

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Handwerk und Co. und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here